Was ist ein Fahrtenschreiber?

Ein Fahrtenschreiber zeichnet die Fahrzeit, die Entfernung und die Geschwindigkeit von Nutzfahrzeugen (über 3,5 Tonnen) als Teil der Tätigkeit eines Fahrers auf. Fahrtenschreiber, oder auch Tachographen (Tacho), wurden ursprünglich als analoge Fahrtenschreiber herausgegeben, sind heute aber digitale Fahrtenschreiber und in das Nutzfahrzeug (LKW oder Zugfahrzeug) eingebaut. Fahrtenschreiber sind fest mit dem Fahrzeug verbunden und funktionieren, indem sie Daten von einer Steuereinheit empfangen.

Jeder Fahrer hat eine Fahrerkarte, mit der er die Aufzeichnung seiner individuellen Fahrertätigkeit vornimmt. Diese Fahrerkarte identifiziert den Fahrer eindeutig und hilft den Straßenverkehrsbehörden bei der Überprüfung, ob jeder Fahrer die einschlägigen Vorschriften für Lenk- und Ruhezeiten einhält. Dies kann durch eine einfache Fahrtenschreiberauswertung oder eine Überprüfung der Fahrtenschreiberdaten auf einem Papierausdruck des Fahrtenschreibers festgestellt werden.

Der Tachograph ist für die Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit sehr wichtig, da er den Fahrern eine automatische Möglichkeit bietet, die Lenkzeiten zu überwachen, Verstöße zu vermeiden und sicherzustellen, dass sie die vorgeschriebenen Ruhezeiten einhalten. Aufgrund ihrer Bedeutung sind sie auch so konzipiert, dass Manipulationen auf ein Minimum beschränkt sind.

Fahrtenschreiber können mit Telematiksystemen zusammenarbeiten, die Echtzeit-Feedback zu Fahrerstunden, Fahrzeuggeschwindigkeit und anderen Fahrzeugdaten wie dem amtlichen Kennzeichen zur schnellen Identifizierung liefern. Besprechen Sie Ihren Bedarf für den digitalen Tachgraphen mit einem Telematikanbieter, um die Einführung einer flottenweiten Lösung zu prüfen.

Share LinkedInFacebookTwitter