Was ist eine Dashcam?

Dashcams sind kleine Kameras, die im Bereich der Windschutzscheibe an eine, Fahrzeug angebracht werden, diese zeichnen die Aktivitäten um das Fahrzeug herum auf. Das Dashcam-Material wird normalerweise auf einer Speicherkarte (z. B. Micro-SD-Karte) gespeichert, um es im Falle eines Versicherungsanspruchs, eines Autounfalls, Aggressionen im Straßenverkehr oder einer anderen Situation, in der der Fahrer schuld sein kann oder nicht, zu überprüfen.

Der Videobeweis belegt, was wirklich passiert ist und hilft falsche Haftungsansprüche zu widerlegen und gibt dem Flottenmanager die Sicherheit richtig zu handeln.

Das Dashcam-Material ist auch für die Versicherungsgesellschaft nützlich, um Ansprüche schnell zu bearbeiten.

Mit der richtigen Verbindung können Full-HD Dashcam-Aufnahmen in Echtzeit an einen zentralen Server gesendet werden, damit sie von Managern, Vorgesetzten oder Dispositionsmitarbeitern für die proaktive Verwaltung von Fahrern verwendet werden können. Warnungen können für Ereignisse wie das Verlassen der Fahrspur oder unsicheres Fahren (gemessen durch G-Sensoren – um plötzliches Anhalten oder Überschlagen zu erkennen) eingerichtet werden. Einige Arten von Dashcams sind auch mit Nachtsicht ausgestattet, damit die Aufzeichnung auch bei schlechten Lichtverhältnissen fortgesetzt werden kann.

Dashcams können als festverdrahtete Verbindung zum Fahrzeug installiert werden, um das Manipulationsrisiko zu minimieren und die allgemeine Sicherheit für Fahrer, Fahrzeug und Ladung zu verbessern.

Die optimale Dashcam für Ihren Fuhrpark hängt von den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens ab, daher ist es am besten, dies und alle anderen Fragen mit unserem Vertriebsteam zu besprechen.

Share LinkedInFacebookTwitter